Link verschicken   Drucken
 

SuedLink

Mit der öffentlichen Auslegung der Planungsunterlagen eröffnet am 8. April 2019 die Bundesnetzagentur das Beteiligungsverfahren zum Erdkabelprojekt SuedLink. Bis zum 7. Juni 2019 sind Einwendungen auch von Privatpersonen und anerkannten Umweltverbänden möglich. Die Gemeinde Wehretal  wird im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange ebenfalls Einwendungen erheben.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Wehretal hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 28. März 2019 bereits eine Resolution gegen das geplante Erdkabelprojekt SuedLink verabschiedet.

 

Einwendungen können elektronisch per Onlineformular

www.netzausbau.de/beteiligung3-c

oder

www.netzausbau.de/beteiligung4-c

eingegeben werden oder schriftlich an die 

 

Bundesnetzagentur

Referat 804

Postfach 80 01

53105 Bonn

 

unter Angabe des Betreffs (Vorhaben 3, Abschnitt C und Vorhaben 4, Abschnitt C) gerichtet werden. Die schriftlichen Einwendungen müssen eigenhändig unterschrieben sein.

Weitere Informationen gibt es  auch unter www.netzausbau.de/kontakt

 

Darüber hinaus bietet der Werra-Meißner-Kreis als zusätzlichen Bürgerservice die Einsichtnahme der Akten in der Zeit vom 08.04. bis 07.05.2019 im Fachbereich  Landwirtschaft, Honer Straße 49 in Eschwege-Oberhone, Raum 014, Montag bis Freitag von 09:30 - 12:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 - 17:00 Uhr nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 05651 302-4801 an.

 

Zum Thema "Energiewende und Stromnetzausbau" ist das Bürgermobil des Bürgerdialogs Stromnetz (Büro Hannover und Kassel) unterwegs im Werra-Meißner-Kreis und macht Station in Wehretal am Dienstag, 09.04.2019 in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr auf dem Rathausvorplatz der Gemeindeverwaltung Wehretal, Landstraße 70, Ortsteil Reichensachsen.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

24.06.2019 - 20:00 Uhr
 
30.06.2019
 
30.06.2019 - 18:00 Uhr
 
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land Brennholzs kaufen Jugendnetz Familiennetz Seniorennetz  
Kreisverwaltung fbs klimaschutz Lebensraum kreisverwaltung  
Gesundheitsnetz Verein für Regionalentwicklung Land.Arzt.Leben