Schriftgröße
 normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Förderprogramm „Wehretal vernetzt“
Wehretal
NVV
Als Favorit hinzufügen
 

Herzlich Willkommen

 

Die Gemeinde Wehretal mit ihren Ortsteilen Reichensachsen, Hoheneiche, Vierbach, Langenhain und Oetmannshausen freut sich über Ihren Besuch!

 

Kommunalwahlen am 6. März 2016

Wahlschein  Hessenlöwe_Wahl

 

Sehr geehrte Damen, 
sehr geehrte Herren,

anlässlich der Kommunalwahlen am 06.03.2016 haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin

und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in

einem anderen Wahllokal des Wahlkreises über das Internet zu beantragen.

 

Sie müssen im Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sein. Darüber wurden Sie mit

der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Wahlbenachrichtigung finden

Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der

Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

 

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein,

wenden  Sie sich bitte an das Wahlamt.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle

übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahl-

unterlagen elektronisch gespeichert.

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt gerne zur Verfügung.


ZUM WAHLSCHEINANTRAG

Wahlscheinantrag

 

Erteilung von Wahlscheinen und Abholung von Briefwahlunterlagen:

Wenn Sie als Wahlberechtigter ihren Wahlschein und die
Briefwahlunterlagen persönlich beim Wahlamt abholen, so haben Sie die Möglichkeit, in einem separaten Wahlraum des Bürgerbüros, die
Briefwahl an Ort und Stelle auszuüben. Dies dient dem Ziel, Briefwahl-
missbrauch zu verhindern, insbesondere die Einhaltung des
Wahlgeheimnisses bei der Stimmabgabe zu sichern; darüber hinaus
können durch diese Art der Vorauswahl Portokosten eingespart und Beförderungsrisiken (Postlaufzeiten) ausgeschlossen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wahlamt (Eingang Bürgerbüro)

Landstraße 70

37287 Wehretal

Tel. 05651/9490-17 oder 94 90-27

 


 

 

Aktuelle Informationen rund um Wehretal

wehretal.de

 

finden Sie unter Wehretal.de

... auch montags in der Werra-Rundschau oder im Rathaus.


 


Kommunalwahlen am 6. März 2016

Informationen zum Kommunalwahlrecht "Kumulieren und Panaschieren"

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht


Neues Bundesmeldegesetz

Am 01.11.2015 trat das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft.

Damit sind  zugleich neue Regelungen in Kraft getreten, die von Bürgerinnen und Bürgern z. B. bei einem Wohnungswechsel künftig zu beachten sind.

Eine wichtige Neuerung ist, das eine schriftliche Wohnungsgeberscheinigung bei einer An-, Um- oder Abmeldung vorgelegt werden muss.

Die Vorlage des Mietvertrages ist hierfür nicht ausreichend.


Wohnungsgeberbestätigung

Mit dem neuen Bundesmeldegesetz wird auch die Wohnungsgeberbestätigung wieder eingeführt.

Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz.

Die neue Regelung soll Scheinmeldungen verhindern.

 

Ab dem 01.11.2015 werden der meldepflichtigen Person zwei Wochen für die Anmeldung des Wohnsitzes eingeräumt. Im Zusammenhang mit der Anmeldung eines Wohnsitzes hat die meldepflichtige Person dann u. a. die Wohnungsgeberbestätigung vorzulegen.

Die Vorlage des Mietvertrages ist hierfür nicht ausreichend.

 

Somit muss ab dem 01.11.2015 der Wohnungsgeber der meldepflichtigen Person die Wohnungsgeberbestätigung innerhalb von zwei Wochen nach dem erfolgten Einzug aushändigen, damit dieser seiner gesetzlichen Verpflichtung nachkommen kann.

Sollte die meldepflichtige Person in sein Eigenheim ziehen, so ist in diesen Fällen im Bürgerbüro beim Anmeldevorgang eine Selbsterklärung abzugeben.

 


Veröffentlichung Alters- und Ehejubilare

Gemäß § 50 (2) BMG dürfen nur noch Altersjubilare ab dem 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag veröffentlicht werden.

Bei Ehejubiläen das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.

 

Sollten Sie keine Veröffentlichung bzw. Weitergabe Ihrer Daten anlässlich Ihrer Alters- und Ehejubiläen wünschen, kann auf Antrag eine gebührenfreie Übermittlungssperre im Melderegister eingetragen werden. 

 

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros der Gemeinde Wehretal unter den Telefonnummern 05651/949027 oder 05651/949017 zur Verfügung.

Formulare sind im Bürgerbüro erhältlich oder können im Internet im Formulardepot heruntergeladen werden.



 

Sie erreichen uns:

FACHBEREICHE:

Organisation/Recht

Finanzwirtschaft

Planen/Bauen/Grund-

stücks- und Gebäude-

wirtschaft

 

Montag bis Donnerstag

 

 

Freitag

 

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und

13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

 

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

FACHBEREICHE:

Ordnung/Soziales/

Standesamt/Meldeamt

(Bürgerbüro)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag

 

 

Dienstag

 

 

Mittwoch

 

 

Donnerstag

 

 

Freitag

 

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und

13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

 

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

nachmittags geschlossen

 

13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

vormittags geschlossen

 

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

15:00 Uhr bis 17:45 Uhr

 

08:30 Uhr bis 11:45 Uhr

Telefon: 05651 - 94 90 0    

 


Übernahme der Wasserversorgung durch die Stadtwerke Eschwege GmbH ab 01.04.2015

IMG_4143Die Stadtwerke Eschwege GmbH übernimmt ab 01. April 2015 die Betriebsführung der Wasserversorgung in der Gemeinde Wehretal. Nach einem entsprechenden Beschluss der Gemeindevertretung wurde am 19. März 2015 der „Betriebsführungsvertrag“ unterzeichnet (siehe Bild: von li. der Geschäftsführer der Stadtwerke GmbH Markus Lecke, die Beigeordnete Christa Angerhausen, Bürgermeister Jochen Kistner).

Ab diesem Zeitpunkt sind die Stadtwerke für den technischen Bereich der Wasserversorgung verantwortlich.

Dies umfasst die Bereiche Wasserförderung (Tiefbrunnen), die Wasserverteilung (Hochbehälter/Leitungsnetz) und die Verbrauchsstellen (Hausanschlüsse/Verbrauchstellen/Zählerwartung). Die Gemeinde Wehretal bleibt Eigentümerin der gesamten Wasserversorgungsanlage, erstellt weiterhin die Gebührenbescheide und behält die Satzungs- und Gebührenhoheit.

Grund für die Übertragung der technischen Leitung sind in erster Linie die stetig steigenden fachlichen Anforderungen und neuen gesetzlichen Vorgaben an eine hochwertige Trinkwasserversorgung, die von einem auf die Wasserversorgung spezialisierten Betrieb wie den Stadtwerken auf Dauer kompetenter und wirtschaftlicher gelöst werden können. Die Eschweger Stadtwerke können auf Erfahrungen mit anderen Betriebsführungen aufbauen. So besteht eine enge Kooperation mit dem Zweckverband „Meißner-Verbandswasserwerk“, der auch der Hauptlieferant unseres Trinkwassers ist. Die Gemeinden Berkatal und Weißenborn bedienen sich ebenfalls den Erfahrungen der Stadtwerke. Die bisherigen zwei Wassermeister der Gemeinde Wehretal haben ihren Arbeitgeber gewechselt und gehören jetzt zur Stammbelegschaft der Stadtwerke Eschwege GmbH.

Für die Wehretaler Bürgerinnen und Bürger bleibt auch weiterhin die Gemeinde als Wasserversorger erster Ansprechpartner. So ändert sich nichts bei Fragen zum Gebührenbescheid oder zum Wasseranschluss.

Bei Havarien und Versorgungsstörungen ist aber ab 01. April 2015 die kostenfreie  Wasser-Notrufnummer  08000 807999 anzurufen. Die Störungsstelle der Stadtwerke Eschwege GmbH ist rund um die Uhr erreichbar.

 

Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung in Wehretal  ab 1. Juni 2015

Die Gemeindevertretung Wehretal hat mit einer Stimme Mehrheit beschlossen, die Straßenbeleuchtung nachts in der Zeit von 01:00 Uhr bis 04:00 Uhr abzuschalten. Dieser langjährigen Forderung einzelner Gemeindevertreter, insbesondere der FWG-Fraktion, gingen langwierige Diskussionen voraus. In der Gemeindevertretersitzung am 02. März 2015 wurde nun mit dem Beschluss eine vorerst endgültige Entscheidung getroffen.

 

StraßenlampeMitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes haben alle Lampenmasten mit dem Verkehrszeichen 394 - Laternenring- versehen. Es handelt sich dabei um einen roten Balken, der von zwei weißen Streifen eingefasst ist und an dem Lampenmast als Schild oder Klebestreifen angebracht wurde. Die Ringe oder Schilder sind 70 mm hoch und 150 mm breit.

 

BannerDas Zeichen kennzeichnet innerhalb geschlossener Ortschaften Laternen, die nicht die ganze Nacht leuchten. Ein Kraftfahrer ist verpflichtet, sich vor dem Abstellen des Fahrzeuges darüber zu informieren, ob die Straßenbeleuchtung die ganze Nacht brennt bzw. in welchem Zeitraum die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet ist. Der Fahrzeughalter hat in diesen Fällen sein Fahrzeug ausreichend zu beleuchten.

 

Wir weisen hiermit darauf hin, dass ab diesem Zeitpunkt keine unbeleuchteten Fahrzeuge mehr auf allen öffentlichen Straßen der Gemeinde Wehretal abgestellt werden dürfen.

 

Annahme von Baum- und Strauchschnitt, Pflanzenabfällen und Laub aus dem eigenen Garten?

Auch im Jahre 2016 bietet die Gemeinde Grundstücksbesitzern aus Wehretal an, in der Zeit vom April bis November Gartenabfälle zusätzlich zu den vorhanden Entsorgungssystemen anzuliefern.

 

Die Termine für die Annahme von Gartenabfällen (Rasenschnitt, Strauchschnitt, Baumschnitt, Pflanzenresten, Laub) werden wir im Frühjahr 2016 mit unserem neuen Terminkalender veröffentlichen.

 

Baum- und Strauchschnitt

 

 

Für die Entsorgung von Baumschnitt, der in den Wintermonaten anfällt, erteilen Ihnen die Mitarbeiter vom  Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis, Am Breitenberg 1, 37290 Meißner, Tel.: 05657 / 98 95 0 Auskünfte.

 

 

 

 

 

Hier finden Sie die  Informationsbroschüre für Neubürger und Gäste in Wehretal.

 

Informationsbroschüre

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz besonders bei allen heimischen Firmen und Gewerbetreibenden, die diese Broschüre durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht haben.