Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung des Geo-Naturpark Frau-Holle-Land: Wanderung über den Knappenpfad und zur Stinksteinwand

Der Naturparkführer Hermann Harder führt die Teilnehmer am 14. Juli über den Knappenpfad auf dem Hohen Meißner. Hier wird die Geschichte des historischen Bergbaus am Hohen Meißner erläutert. Wer liegt auf dem kleinen Friedhof begraben? Wie haben die Bergleute auf dem Meißner gearbeitet? Welcher Aufwand wurde betrieben, um an das "Schwarze Gold" zu gelangen? Wie entstand durch Kohle "Weißes Gold"? Während der Führung erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die alten Zeiten: Ein einfach anmutendes Loch war eine Pinge, die Licht und Sauerstoff unter Tage brachte; eine ebene Fläche war eine Schütthalde vor den Stollen. Alte Stolleneingänge könnten Geschichten erzählen. Die 3-stündige Tour beschließt ein Abstecher zur imposanten Stinksteinwand, an deren Fuß seit über 400 Jahren die Braunkohle unterirdisch brennt. Die Wanderung startet am 14. Juli um 10 Uhr. Treffpunkt ist am Parkplatz und Aussichtspunkt Schwalbenthal am Hohen Meißner. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05657 644990 oder  erforderlich.

 

Für weitere Informationen/Rückfragen:

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Anja Laun

Klosterfreiheit 34 A

37290 Meißner
Tel. 05657 64499-0

www.naturparkfrauholle.land

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

21. 07. 2024 - Uhr

 

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Jugendnetz

Familiennetz

Seniorennetz

Kreisverwaltung

Gesundheitsnetz

Lebensraum

klimaschutz

fbs

Verein für Regionalentwicklung

Land.Arzt.Leben

Werra-Meißner Wirtschaftsförderung