Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung des Werra-Meißner-Kreises vom 28.06.2024: Gesunde Ernährung ist ein Kinderspiel: Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Röhrda erhalten Ernährungsführerschein

Landrätin Nicole Rathgeber (3. von links) zusammen mit Lydia Janisch (rechts) und den Absolventinnen und Absolventen des Ernährungsführerscheins (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Landrätin Nicole Rathgeber (3. von links) zusammen mit Lydia Janisch (rechts) und den Absolventinnen und Absolventen des Ernährungsführerscheins

Mit dem Ernährungsführerschein lernen Kinder an Grundschulen seit über 17 Jahren auf spielerische Art, worauf es bei gesunder Ernährung ankommt. 2019 wurde das Unterrichtskonzept, das vorher als aid-Ernährungsführerschein bekannt war überarbeitet. Der Ernährungsführerschein, der vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) entwickelt wurde, wird momentan im Rahmen des seit 2019 bestehenden Projektes „Klimabewusste Ernährungsbildung für Kinder“ des hessischen Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat gefördert. Projektträgerin ist der Landfrauenverband Hessen e.V. Das Projekt läuft noch bis Ende 2025.

Im Projekt werden Fachkräfte mit ernährungswissenschaftlicher oder hauswirtschaftlicher Vorbildung durch speziell geschulte Referentinnen des BZfE zu Multiplikatorinnen für den Ernährungsführerschein ausgebildet. Diese führen dann den Ernährungsführerschein in Grundschulklassen in ganz Hessen durch. In fünf bis sechs Doppelstunden lernen die Kinder spielerisch, Gerichte zuzubereiten und erfahren, was bei einer gesunden und bewussten Ernährung wichtig ist. 

Lydia Janisch vom Landfrauen Verein Weißenborn teilt ihr Wissen über gesunde Ernährung seit 17 Jahren mit den Schülerinnen und Schülern im Landkreis und bereitet sie auf den Ernährungsführerschein vor. In der Zeit von Januar 2017 bis zum Juni 2024 starteten 91 Schulklassen mit 1511 Schülern bei diesem Projekt mit dem Abschluss des aid-und BZfE -Ernährungsführerscheines.

Auch 16 Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Mittelpunktschule Röhrda nahmen an dem Projekt teil. Vergangene Woche war es dann endlich soweit. Nach vielen Stunden des gemeinsamen Kochens stand die Abschlussprüfung an. Im Anschluss an die theoretische Prüfung folgte eine praktische Prüfung, die darin bestand einige der erlernten Gerichte zuzubereiten. Eine Jury bestehend aus Eltern und Landrätin Nicole Rathgeber entschieden, dass die praktische Prüfung von allen Schülerinnen und Schülern mit Bravur gemeistert wurde. Nach bestandener Prüfung erhielten die Schülerinnen und Schüler schließlich ihre Ernährungsführerscheine.

Landrätin Nicole Rathgeber betonte in ihrer Ansprache an die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung einer gesunden Ernährung: „Ihr habt heute etwas Großartiges erreicht. Mit dem Ernährungsführerschein habt ihr nicht nur gelernt, wie man leckere und gesunde Gerichte zubereitet, sondern auch, wie wichtig eine bewusste und nachhaltige Ernährung ist. Ihr könnt stolz auf euch sein und ich hoffe, dass ihr das Wissen und die Freude am Kochen und gesundem Essen in eure Familien und euer weiteres Leben mitnehmt.“

 

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

21. 07. 2024 - Uhr

 

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Jugendnetz

Familiennetz

Seniorennetz

Kreisverwaltung

Gesundheitsnetz

Lebensraum

klimaschutz

fbs

Verein für Regionalentwicklung

Land.Arzt.Leben

Werra-Meißner Wirtschaftsförderung