Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung des Werra-Meißner-Kreises vom 08.02.2024: Werra-Meißner-Kreis fördert die Ausbildung in der Humanmedizin

Zum dritten Mal will der Landkreis eine Bewerberin oder einen Bewerber um einen Studienplatz an der Kassel School of Medicine (KSM) mit einem Stipendium in Höhe der Studiengebühren unterstützen. Einem jungen Menschen mit Bezug zu unserer Region soll der Start in ein internationales Medizinstudium erleichtert werden. Hochqualifiziert können die Stipendiatinnen und Stipendiaten die ärztliche Versorgung nach ihrem Studium im Werra-Meißner-Kreis stärken. 

 

Das Stipendium wird als zinsloses Darlehen gegeben, das nicht zurückgezahlt werden muss, wenn die Absolventinnen und Absolventen nach ihrem erfolgreichen Abschluss und der Erteilung der staatlichen Zulassung sich zu einer fünfjährigen ärztlichen Tätigkeit im Landkreis verpflichten. Das kann ein Angebot im Öffentlichen Gesundheitsdienst sein oder eine Stelle in einer niedergelassenen hausärztlichen Praxis Es ist auch möglich, dass sie selbst im Landkreis eine ärztliche Stelle nach ihren Vorstellungen finden.

 

Die KSM bietet in Zusammenarbeit mit der renommierten University of Southampton und Gesundheit Nordhessen einen internationalen medizinischen Studiengang mit einem anerkannten Abschluss „Bachelor of Medicine, Bachelor of Surgery“ in einer Regelstudienzeit von fünf Jahren an. Im Anschluss folgt ein „Foundation Year“ in dem die Absolventinnen und Absolventen mit eingeschränkter Berufserlaubnis als Ärztinnen und Ärzte tätig werden können. Sie profitieren durch die Unterstützung in diesem begleiteten Einstieg in die ärztliche Tätigkeit und erzielen ihr erstes Einkommen. 

 

Die Studierenden durchlaufen ein innovatives Programm auf der Basis von zwei verschiedenen Ausbildungs- und Gesundheitssystemen. In den ersten zwei Jahren findet die Lehre an der University of Southampton statt. Vom dritten bis fünften Studienjahr erhalten die Medizinstudierenden in Kassel und in der Region eine theoretische sowie klinisch- und praxisorientierte Studienausbildung in kooperierenden Krankenhäusern, Kliniken und Arztpraxen.

 

Bei dieser Möglichkeit des Studienzugangs ist die Zulassungsnote auf maximal 1,8 festgelegt. Ein niedriger Abiturschnitt bis 2,1 ist möglich, wenn eine relevante Ausbildung mit gutem Ergebnis abgeschlossen wurde. Neben guten schulischen Leistungen zählen auch persönliche Eigenschaften, z. B. Empathie, Freude am Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit. 

Am Samstag, den 17. Februar 2024 und voraussichtlich auch am Samstag, den, 20. April 2024 findet für Interessierte der „Openday“, der Online-Informationstag der KSM, statt. Anmeldungen sind per Email an möglich.

 

Interessierte können sich über die Bedingungen informieren. Erste Informationen zum Stipendium und zu den Fördermöglichkeiten des Werra-Meißner-Kreises für den medizinischen Nachwuchs sind auf der Internetseite www.land-arzt-leben.de zu finden. 

 

Persönliche Ansprechpartnerin im Fachbereichs Gesundheit ist Anja Fett unter der E-Mail: oder telefonisch unter der Telefonnummer 05651 302-25313.

 

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 03. 2024 - Uhr bis 11:30 Uhr

 

08. 03. 2024 - Uhr

 

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Jugendnetz

Familiennetz

Seniorennetz

Kreisverwaltung

Gesundheitsnetz

Lebensraum

klimaschutz

fbs

Verein für Regionalentwicklung

Land.Arzt.Leben

Werra-Meißner Wirtschaftsförderung