Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung des Werra-Meißner-Kreises vom 25.01.2024: Genehmigung einer Versammlung - Aufzug und Kundgebung/Erörterung am 26. Januar 2024

Der Werra-Meißner-Kreis hat zwei Aufzüge mit Konvois von insgesamt rund 300 Fahrzeugen (ca. 150 Traktoren, 100 Personenkraftwagen und 50 Lastkraftwagen) zum Thema „Der Mittelstand wehrt sich gegen die Politik der Ampel-Regierung“ am

 

Freitag, den 26. Januar 2024

in der Zeit von 

19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

 

mit anschließender Kundgebung und Erörterung am Sammelplatz „Vor dem Brückentor“, 37269 Eschwege, bis ca. 22:00 Uhr genehmigt. 

 

Für die beiden Aufzüge wurden gemäß § 14 HVersFG nach Absprache mit den Bürgermeistern der Städte Eschwege und Wanfried sowie der Gemeinden Meinhard und Wehretal als örtliche Ordnungsbehörden und der Polizeidirektion Werra-Meißner folgende Beschränkungen angeordnet:

 

1.           Die Aufzüge finden wie folgt statt:

 

Sammelplatz sind jeweils die Feldwege westlich der Straße „Vor dem Brückentor“ zwischen Eschwege und Grebendorf.

 

Aufzug Reichensachsen

 

Ab dem Eschenweg rechts in die Brückenstraße und weiter zum Schlossplatz. An der Kreuzung gerade aus auf die Reichensächser Straße über die B 452 bis nach Reichensachsen. Weiterfahrt durch Reichensachsen bis zum Rondell Hoheneiche. Dort rechts ab auf die B 27 und durch Niddawitzhausen und Eltmannshausen bis zum Weidenhäuser Kreuz. Von dort aus auf die B 249 nach Eschwege. Weiter über die zweite Ausfahrt Kreisel „Bahnhof“ in die Bahnhofstraße, dann links abbiegen auf die B 249 Richtung Grebendorf. An der dann folgenden Kreuzung links abbiegen und über den ersten Feldweg linker Seite Rückkehr zum Sammelplatz. 

 

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 03. 2024 - Uhr bis 11:30 Uhr

 

08. 03. 2024 - Uhr

 

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Jugendnetz

Familiennetz

Seniorennetz

Kreisverwaltung

Gesundheitsnetz

Lebensraum

klimaschutz

fbs

Verein für Regionalentwicklung

Land.Arzt.Leben

Werra-Meißner Wirtschaftsförderung