Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung von Hessen Mobil vom 17.05.2023: Werra-Meißner-Kreis: Es werden Schadstellen behoben

Baustellenschild (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Baustellenschild

Hessen Mobil behebt in den kommenden Tagen Schadstellen auf Bundes- und Landesstraßen im Werra-Meißner-Kreis. Diese kleineren Bauarbeiten sind wichtig, um die Mobilität und die Verkehrssicherheit zu garantieren. Die auszuführenden Reparaturarbeiten, zu denen unter anderem das Flicken von Rissen und Schlaglöchern zählt, finden im Zeitraum von Dienstag, 23. Mai bis voraussichtlich 2. Juni statt. Wie bei jeder Maßnahme ist es das oberste Ziel, die Fahrbahnschäden schnellstens zu beheben und den Verkehr so gering und kurz wie möglich zu beeinträchtigen, jedoch bittet Hessen Mobil alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten, ohne die das sichere Befahren der Straßen unmöglich wäre.

 

B 27/B 400 Wichmannshausen

 

Von Dienstag, 30. Mai bis voraussichtlich Freitag, 2. Juni werden Fahrbahnschäden bei Wichmannshausen behoben. Die Bauarbeiten erfolgen im Bereich der Kreuzung B 27 und B 400 in Richtung Krauthausen. Da sich das Baufeld maßgeblich auf der B 400 befindet, muss diese voll gesperrt werden, um die Sicherheit der Beschäftigten der Baustelle sowie der Verkehrsteilnehmenden zu gewährleisten. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt über die B 27, Sontra und die Kreisstraße 28 in Richtung Ulfen.

Der Verkehr auf der B 27 kann aber per Ampelschaltung geregelt werden.

 

B 27 Oetmannshausen-Bahnhof Reichensachsen

 

Rund eine Woche sollen die Sanierungsarbeiten auf der B 27 zwischen Oetmannshausen und dem Bahnhof Reichensachsen andauern. Am Dienstag, 23.

Mai beginnen die Reparaturmaßnahmen, die voraussichtlich am 30. Mai abgeschlossen werden. Die Fahrbahn muss aus Sicherheitsgründen halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird per Ampelschaltung geregelt.

 

L 3244 Eschwege

 

Ab Dienstag, 23. Mai wird die Fahrbahn der Landesstraße 3244 im Kreuzungsbereich Gartenstraße/Dünzebacher Straße und Am Schindeleich in Eschwege instandgesetzt. Die Arbeiten sollen rund eine Woche dauern und werden in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Im Ersten wird die Zufahrt zur Dünzebacher Straße von der L 3244 voll gesperrt. Der Verkehr auf der Gartenstraße wird halbseitig mit einer Ampelschaltung geregelt. Die Zufahrt zur Straße Am Schindeleich bleibt offen, auch erfolgt eine Ampelregelung.

Dieser Abschnitt soll bis zum 28. Mai abgeschlossen werden. Die Umleitung für die Dünzebacher Straße ist ausgeschildert und führt über die Neustadt, Boyneburger Tor und die L 3244. Im Rahmen des zweiten Bauabschnitts wird die L 3244 halbseitig gesperrt. In diesem Zuge muss die Zufahrt zur Straße Am Schindeleich voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird diesbezüglich seitens der Stadt Eschwege eingerichtet. Die Dünzebacher Straße ist dann wieder über die L 3244 anfahrbar.

 

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden vor Baustellenampeln stets bis an die Haltemarkierung zu fahren, nicht zu früh auf die Gegenfahrbahn zu wechseln, auch bei Rotphasen aufmerksam zu bleiben und beim Wechsel auf Grün rechtzeitig loszufahren, damit innerhalb der Fahrzeugkette die Abstände nicht zu groß werden. So können unnötige Staus und Verzögerungen vermieden werden.

 

Mehr über Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene unter mobil.hessen.de.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 03. 2024 - Uhr bis 11:30 Uhr

 

08. 03. 2024 - Uhr

 

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Jugendnetz

Familiennetz

Seniorennetz

Kreisverwaltung

Gesundheitsnetz

Lebensraum

klimaschutz

fbs

Verein für Regionalentwicklung

Land.Arzt.Leben

Werra-Meißner Wirtschaftsförderung