Pressemitteilung des Werra-Meißner-Kreises vom 13.08.2019: Wilde Müll-Ablagerungen sind kein Kavaliersdelikt

14.08.2019

„Im Werra-Meißner-Kreis kommt es seit Jahren immer wieder zu illegalen Lagerungen bzw. Ablagerungen von Abfällen auf Privatgrundstücken sowie im öffentlichen Raum. Diese Ablagerungen beeinträchtigen nicht nur das Landschaftsbild, sondern schaden auch dem Image des Kreises“, so Umweltdezernent Dr. Wallmann.

 

Beliebte Ablagerungsorte sind schlecht einsehbare Parkplätze an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen, Böschungen, Wald- und Feldwegen, Gewässer, Straßenränder, Parkanlagen und Hinterhöfe. Insbesondere die Wertstoffinseln, auf denen Altglas und oftmals Altkleider gesammelt werden, werden stark mit illegalen Abfallablagerungen vermüllt. Illegal entsorgt wird dabei alles, was nicht mehr benötigt wird: Altreifen, Batterien, Bau- und Renovierungsabfälle, Elektro- und Elektronik-Altgeräte wie z.B. Fernseher, Kühlschränke u.a., Hausmüll oder Sperrmüll.

 
Gemeinde Wehretal